TOP Artikel

Anzeige der neuesten 20 Artikel aus insgesamt 5,362,714 Artikeln

  • Home
  • Artikel
  • Artikel-Liste für: ad sinistram

19 Stunden  Und nun?

03.08.2020, 05:47     Bei "ad sinistram"

   

Antikörper nehmen schnell ab. Ein Impfstoff rückt in weite Ferne. Die Zeit der Lockerungen ist vorbei, im Ausland nehmen striktere Regelungen bereits zu. Junge Leute feiern bei uns trotzdem, manche randalieren. Die zentrale Frage lautet: Können wir so weitermachen? Und heißt ?mit Corona leben– nicht eigentlich, es ignorier ...
[ weiterlesen ]


2 Tagen  Kaufen Sie Antirassismus!

01.08.2020, 08:59     Bei "ad sinistram"

   

Nachdem L’Oréal erklärt hat, künftig Aufheller nicht mehr Aufheller zu nennen, scheint sich die Welt wieder ein bisschen mehr vom Rassismus befreit zu haben. Der Antirassismus gewinnt. Oder stimmt das Gegenteil?Weiterlesen beim Makroskop


4 Tagen  Einsatz in vier Wänden

30.07.2020, 04:54     Bei "ad sinistram"

   

Wie es aussieht, hat Corona das Homeoffice etabliert. Dabei hat die Krise gezeigt: Diese ?Errungenschaft– ist einer Minderheit vorbehalten. Systemrelevanz findet immer vor Ort statt. Fragen Sie mal die Pflegekräfte Weiterlesen im ND


1 Woche  mehr große Koalition als eigenständige Kraft

27.07.2020, 05:46     Bei "ad sinistram"

   

Die Doppelspitze der Sozialdemokraten ist zufrieden mit der Großen Koalition und wie die Union in ihr arbeitet. Schließlich tanzten CDU und CSU nach der Pfeife der SPD. Aber was hilft das alles, wenn am Ende 14 Prozent die SPD wählen?Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Woche  Leben und sterben lassen

24.07.2020, 08:52     Bei "ad sinistram"

   

Ich will sterben. Nicht jetzt – irgendwann. Weil es sein muss. All jene, die sich mit einer Verewigung des Daseins auf Erden beschäftigen, die Dataisten, versetzen uns den Todesstoß – bei lebendigem Leibe.Weiterlesen beim Makroskop


1 Woche  In der Falle

22.07.2020, 09:32     Bei "ad sinistram"

   

Hoffnung stirbt nicht nur zuletzt – sie keimt auch zuerst auf. Kaum war die Corona–Krise über uns gekommen, waren Schulen und Läden geschlossen, Konzerte und Partys abgesagt worden, stand für nicht wenige fest: Der Kapitalismus ist am Ende. Die Welt nach Corona würde eine andere sein, glaubten sie. Eine bessere, klim ...
[ weiterlesen ]


2 Wochen  Im Polizeistaat – oder so ähnlich

17.07.2020, 07:09     Bei "ad sinistram"

   

Der Typ in der Uniform ist ein Schwein, das ist kein Mensch, und so haben wir uns mit ihm auseinanderzusetzen? Echt jetzt? Ist es das, was Linke über die Polizei denken sollten?Weiterlesen bei den neulandrebellen


3 Wochen  Skandalöse Showpolitik

13.07.2020, 09:25     Bei "ad sinistram"

   

Dass Sigmar Gabriel kurzzeitig Berater von Tönnies war, hat sein Geschmäckle. Die von ihm einst ?angeschobene– freiwillige Selbstkontrolle der Fleischindustrie ist der eigentliche Skandal ? und ein beliebtes Konzept deutscher Politikunterlassung.Weiterlesen beim Makroskop


3 Wochen  Noch’n Buch über Verschwörungstheorie

10.07.2020, 09:05     Bei "ad sinistram"

   

Die Gates–Stiftung und Corona: Alles Verschwörungstheorie? Mit dem Urteil ist man ja schnell zur Hand. Neulich fiel mir ein weiteres Buch in die Hand, das so eine Verschwörung thematisiert. Nämlich die Abschaffung von Bargeld.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Lasst uns doch mal wieder kontexten

03.07.2020, 05:49     Bei "ad sinistram"

   

Schlimm genug, dass so ein Algorithmus keinen Kontext checkt. Dass es die Leute auch immer seltener tun, zeigt allerdings an, dass sie der algorithmischen Sturheit nacheifern und so zu blutleeren Maschinenmenschen werden.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Uns doch Wurst!

01.07.2020, 17:07     Bei "ad sinistram"

   

Nun haben wir unser Herz für die Fleischarbeiter gefunden – und fordern nebenbei mehr Kontrollen. Corona sei Dank! Schon vorher gab es Grund genug, das Los der Fleischarbeiter zu registrieren und die Kontrolllaune zu hinterfragen. Aber da war uns das alles noch Wurst.Weiterlesen beim ND


1 Monat  Journalismus, der das Böse weckt

29.06.2020, 05:47     Bei "ad sinistram"

   

Rassismus ist natürlich ein wichtiges Thema. Besser gesagt, rassistische Strukturen zu benennen und darüber zu informieren. Aber medial geschieht mal wieder genau das, was dazu führt, dass die Leute das Interesse an wichtigen Themen verlieren: Nämlich Journalismus mit der Brechstange.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Maskenball der Egozentrik

25.06.2020, 07:14     Bei "ad sinistram"

   

Schützen Sie Ihre Mitmenschen: So rief die Bundesregierung, riefen die Behörden von Anfang an auf. Denn das Anlegen einer Maske, so hieß es mit Einführung der Maskenpflicht, sei keine Schutzmaßnahme für einen selbst. Man tue es für die Anderen. Wer Maske trägt, sei deshalb ein Held, ein selbstloser Aktivist d ...
[ weiterlesen ]


1 Monat  Entwicklungsland, Schurkenstaat, Vorposten der Tyrannei

22.06.2020, 05:47     Bei "ad sinistram"

   

Für alle, die das wegen der Bilder aus den USA immer wieder vergessen: Das sind unsere Freunde. Und sie bringen die Demokratie in die Welt – als Friedensmacht. Weil sie im eigenen Land ein ausgereiftes System, Frieden und Wohlstand für alle etabliert haben – oder so ähnlich Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Freiwilliger Zwang

17.06.2020, 05:49     Bei "ad sinistram"

   

Endlich ist sie da. Lange wurde sie angekündigt. Und lange wurde darüber debattiert. Jetzt kann man sie sich auf das Mobiltelefon ziehen: Die Corona–Warn–App. Datenschutzsicher sei sie zudem. Sagen selbst die Datenschutzexperten. Die hatten vor Monaten klargemacht, dass eine solche Applikation unbedingt mit den hohen Hürd ...
[ weiterlesen ]


1 Monat  Krankes Krisenmanagement

15.06.2020, 05:47     Bei "ad sinistram"

   

Die Bundesregierung wollte Leben schützen – hat aber gleichzeitig das Leben vieler Patienten gefährdet. Durch die einseitige Fokussierung auf Covid–19 hat sie andere Krankheiten zu Kollateralschäden herbeigeredet.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Die gute alte Zeit von neulich

12.06.2020, 05:46     Bei "ad sinistram"

   

?Neue Normalität–: In der leben wir jetzt angeblich – um uns nach der alten Normalität zu sehnen. Weder ist ein solches Zurück verlockend noch war das, was wir vorher hatten, auch nur irgendwie normal.Weiterlesen bei den neulandrebellen


2 Monaten  Summe menschlicher Relationen

08.06.2020, 13:32     Bei "ad sinistram"

   

Auch hinter Fake–News stecken Wahrheiten: Dass Autoritäten schwinden, man Regierungen ad hoc misstraut. Sie befinden sich in der Summe menschlicher Relationen.Weiterlesen beim Makroskop


2 Monaten  Die Beschleunigung der Vereinsamung

05.06.2020, 07:07     Bei "ad sinistram"

   

?Wir werden nach Corona nicht in einer neuen Welt aufwachen. Es wird dieselbe sein – nur etwas schlimmer.– Diese Einschätzung ist nicht von mir. Sie stammt von Michel Houellebecq. Dem ist wenig hinzuzufügen. Ich tue es trotzdem.Weiterlesen bei den neulandrebellen


2 Monaten  Senk ju vor nasing

04.06.2020, 05:47     Bei "ad sinistram"

   

Die Bahn tut was in der Krise: Nämlich per Bahn–App Kunden Zugüberfüllungen melden. Damit sie wissen, wo sie keinen Platz mehr finden. Und dann? Bleiben sie daheim? Die Bahn macht auch in Krisenzeiten kundenorientierungslos weiter.Weiterlesen bei den neulandrebellen




User-Login

Bitte gib' Deine Userdaten ein

User-ID

Passwort