TOP Artikel

Anzeige der neuesten 20 Artikel aus insgesamt 3,621,915 Artikeln

  • Home
  • Artikel
  • Artikel-Liste für: ad sinistram

1 Tag  Vorwärts in die Unmenschlichkeit

22.07.2021, 07:42     Bei "ad sinistram"

   

Der stellvertretende bayerische Ministerpräsident Hubert Aiwanger hat sich neulich deeskalierend und weitsichtig zur Coronapolitik geäußert. Wieder ein Konservativer, der vernünftiger klingt als die Progressiven. Das ist kein Zufall.Weiterlesen in der Schwurbelpresse


4 Tagen  Angst ist undemokratisch

19.07.2021, 08:28     Bei "ad sinistram"

   

Angst ist kein guter Ratgeber, sagt ein Sprichwort. Dieser Spruch ist allerdings viel zu passiv: Denn Angst raubt das Selbstbewusstsein, lähmt und macht handlungsunfähig. Das gilt nicht nur für Einzelpersonen, sondern in ganz besonderer Weise für Gesellschaften.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Woche  Die unerträgliche Seichtigkeit des Seins

16.07.2021, 05:54     Bei "ad sinistram"

   

Die Guten und die Bösen: Auf diesen moralischen Dualismus läuft es im Restdiskurs, den sich diese Gesellschaft noch zutraut, letztlich hinaus. Diese Vorstellung stellt einen intellektuellen Offenbarungseid dar und beleidigt die Intelligenz denkender Wesen.Weiterlesen bei den neulandrebellen


2 Wochen  Der pandemische Sinnstifter

07.07.2021, 17:53     Bei "ad sinistram"

   

Was wir erleben, ist eine Unterwerfung, die fatal an jene erinnert, die Michel Houellebecq in seinem gleichnamigen Buch vor sechs Jahren skizzierte.Weiterlesen in der Schwurbelpresse


2 Wochen  Ein Symbol für rein gar nichts

05.07.2021, 06:59     Bei "ad sinistram"

   

Das wäre so ein tolles Zeichen gewesen, wenn man die Münchner Versicherungsarena in Regenbogenfarben ausgeleuchtet hätte. Nachdem die UEFA das verboten hatte, las man das allerorten. Zeichen: Nur darum geht es der Identitätspolitik.Weiterlesen bei den neulandrebellen


3 Wochen  Der Lauterbach wars!

02.07.2021, 06:53     Bei "ad sinistram"

   

Sie haben doch nichts gewusst? Mit diesem Satz können Sie sich in Zukunft keine Ausreden mehr begründen. Das ist ein Vorteil der Selbstdokumentation, die in den Netzwerken betrieben wird.Weiterlesen bei den neulandrebellen


3 Wochen  Wissenschaftler und Waschweib

28.06.2021, 07:00     Bei "ad sinistram"

   

100.000 Neuinfektionen im Sommer: Davor hat Christian Drosten im Januar gewarnt. So müsse es kommen, glaubte er, weil der Virus bei warmen Wetter nicht schwächer wird. Es ist Sommer. Seine Prognose stimmte nicht. Aber das muss ja wohl so sein, weil so angeblich Wissenschaft geht.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Nazis wie wir

24.06.2021, 07:30     Bei "ad sinistram"

   

Heute hat Sie noch niemand als ?Nazi– beschimpft? Sie sind froh darüber? Das sehen Sie falsch: Früher war der Begriff eine Beleidigung. Heute schwebt er irgendwo zwischen Belanglosigkeit – und Auszeichnung.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Das letzte Gefecht

21.06.2021, 04:59     Bei "ad sinistram"

   

Das linke Lager ging in Sachsen–Anhalt als Randerscheinung aus der Landtagswahl. Diese Pandemie war die letzte Chance für eine Linke, die auch mal beim Wähler ankommen könnte.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Im Himmel gibt es kein Corona

18.06.2021, 05:52     Bei "ad sinistram"

   

Es gibt nur ein wirklich ernstes philosophisches Problem: den Selbstmord. Und über den denke ich in den letzten Tagen oft nach. Nein, nicht sofort den Notruf alarmieren. Es herrscht keine Gefahr – noch nicht. Aber klar ist mir auch: Nein, ewig geht das so nicht weiter für mich.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Du hast abgetrieben? Na und?

14.06.2021, 05:53     Bei "ad sinistram"

   

Zum 50. Jahrestag der Kampagne taten sie es nochmal – Frauen gaben zu: ?Wir haben abgetrieben!– Abtreibung: Was 1971 noch schockte und provozierte, erntete heute nur Achselzucken. Ein schönes Beispiel, wie der moderne Feminismus immer wieder Gespenster von gestern beschwören muss, um sich inszenieren zu können.Weiterlesen ...
[ weiterlesen ]


1 Monat  Die Vermessung des Menschen

10.06.2021, 05:53     Bei "ad sinistram"

   

Der Wissenschaft zu folgen sei nun ratsam, hört man heute oft. Dabei stehen wir am Beginn einer Entwicklung, die es notwendig macht, der Wissenschaft eben nicht mehr blind zu folgen.Weiterlesen in der Schwurbelpresse


1 Monat  Bundesnotbremse oder doch eher Bundeskolbenfresser?

08.06.2021, 07:04     Bei "ad sinistram"

   

Ausgangssperren, FFP2–Maskenpflicht im Nahverkehr, Testpflicht und auf ein Minimum eingeschränkte Kontakte: Das alles hat geholfen, die Neuinfektionen zu senken. Sagen die, die die Maßnahmen erlassen haben und verstärken damit die Mär, man könne Infektionsgeschehen wegverwalten.Weiterlesen bei den neulandrebellen


1 Monat  Abgewichste Typen

04.06.2021, 07:18     Bei "ad sinistram"

   

Abstand halten, sich nicht treffen, sich vermummen. Es ist eine Zeit herangebrochen, in der er sich, qua seines Selbstbezuges geradezu wohlfühlen muss: Der Wichser.Weiterlesen bei den neulandrebellen 


1 Monat  Ken Jebsen hat uns politisch entfremdet?

31.05.2021, 05:02     Bei "ad sinistram"

   

Ken Jebsen soll die politische Entfremdung im Land vorangetrieben haben. Daher kniet sich nun der Verfassungschutz hinein und beobachtet den Journalisten und seine Plattform. Dieser Schritt zeigt, wie sehr sich Mächtige von unabhängigen Medienangeboten fürchten – und wie tief der Medienbetrieb mit drin steckt.Weiterlesen bei de ...
[ weiterlesen ]


2 Monaten  Das Böse im Spiegel

26.05.2021, 13:14     Bei "ad sinistram"

   

Weiße Professoren, die keine Kolonialgeschichte lehren sollen. Weiße Teilnehmer von Rassismus–Studien, denen man ein schlechtes Gewissen macht. Dem weißen Teufel geht es an den Kragen. Weiterlesen in der Schwurbelpresse


2 Monaten  Das Ausfiltern der Anderen

25.05.2021, 07:05     Bei "ad sinistram"

   

Mit dem Uploadfilter hat die Politik eine Praxis etabliert, die sich mit der Demokratie nicht verträgt: Der Filter ist nämlich die Cancel Culture in Software–Format. Gegen die Zensurkultur müssen Blogger, Publizisten und Kreative wohl bald bei den Künstlern der ehemaligen DDR in Lehre gehen.Weiterlesen bei den neulandrebel ...
[ weiterlesen ]


2 Monaten  Der gute Mensch von nebenan

20.05.2021, 08:35     Bei "ad sinistram"

   

Die ganze Nacht wachte er am Bett seiner Tochter. Sie war nicht ernstlich krank, aber er sorgte sich. Über einen guten Menschen.Weiterlesen bei den neulandrebellen


2 Monaten  Das sind die Guten

17.05.2021, 15:57     Bei "ad sinistram"

   

Besorgniserregend ist ja nicht nur, dass man Meinungsunterschiede nicht mehr akzeptiert und den Diskurs vereitelt. Besonders schlimm ist, dass sich jene, die Rufmord betreiben, die drohen und Listen führen wollen, sich auch als die Guten fühlen und sich nichts dabei denken, wie sie zu dem mutieren, was sie ablehnen: Zum Faschisten.Weiterl ...
[ weiterlesen ]


2 Monaten  Die Lach– und Spießgesellschaft

12.05.2021, 14:44     Bei "ad sinistram"

   

Was darf Satire in Zeiten der Pandemie eigentlich? Offenbar gar nichts. Lachen wird zu einer Regung aus der rechten Ecke erklärt.Weiterlesen in der Schwurbelpresse




User-Login

Bitte gib' Deine Userdaten ein

User-ID

Passwort